Zusammen zu Meditieren

ist eine ganz besondere Erfahrung

Gemeinsames

Wenn du schon mit anderen zusammen meditiert hast, so weißt du bereits, dass das gemeinsame Meditieren sehr unterstützend sein kann.

Insbesondere Menschen, die gerade beginnen zu Meditieren, profitieren sehr von einer gemeinsamen Meditationspraxis.

Meditatives Singen

mit Chetanya Christoph

Wir treffen uns, um gemeinsam Mantras und andere spirituelle Lieder zu singen, zu lauschen und zu meditieren.
Es sind ruhige Abende. Ich singe für und mit meinen Gästen, wir tauchen in die tiefe Schönheit der Mantras ein und lassen sie in Stille ausklingen..

………………………………………….

Jeweils an dem ersten Freitag eines Monats, 

nächste Termine: 

FR 2.11.18 / FR 7.12.18

Das Angebot für 2019 steht noch nichtfest

Kostenbeitrag EUR 10,—

Bitte jeweils – spätestens am Vortag – anmelden !!! per E-Mail oder telefonisch (0176 22037277)

Die Veranstaltung findet ab sechs vorab angemeldeten Teilnehmern statt.
Bitte helft mir, diese Abende bekannt zu machen.

Ort: RAUM FÜR ZEIT
Im Hilgersfeld 24, 51427 Bergisch Gladbach

Gemeinsames

Die Basis meines Angebotes Gemeinsames Meditieren, mit dem ich zum gemeinsamen Meditieren einlade, bildet meine langjährige Praxis der Meditation und der Wunsch, das Heilig-heilsame des Meditierens zu teilen.

Ich lade Dich von Herzen dazu ein, gemeinsam unser So-sein zu feiern.

Die Stille unseres Herzens ist unser zu Hause. Wir sind es gewohnt, Glück und Frieden im Außen zu suchen. Mit Meditation vollziehen wir die Kehrtwende.

Rechtlicher Hinweis

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Christoph Taterka (Chetanya) als sogenannter Geistheiler tätig ist und keine Heilkunde im gesetzlichen Sinn ausübt. Er stellt keine Diagnosen und behandelt auch keine Erkrankungen als solche. Er gibt keinerlei Heilversprechen ab. Geistiges Heilen dient der Aktivierung der uns innewohnenden Selbstheilungskräfte und ersetzt nicht die Arbeit von Ärzten und Heilpraktikern. Energetische Heilarbeit wirkt als Impuls zur Selbsthilfe und ergänzt im günstigsten Fall eine medizinische Behandlung, sofern eine solche indiziert ist. Ein respektvolles Miteinander von Schulmedizin und alternativen Heilmethoden – wie auch dem geistigen Heilen – ist sehr wünschenswert.